Live review: FFM Rock :: FullMetal Osthessen

STORMZONE rocken den Laden gnadenlos auseinandernehmend mit auf Basis erdiger Riffs, explosiven Leadsoli, charismatischer Gesangsfacetten sowie präzisem Schlagzeugspiel bauendem Oldschool- Hardrock/Heavy Metal balancierend atmosphärischer Hymnenperlen wie „Where We Belong“, „Immortals“, „Another Rainy Night“, „Hail The Brave“, „Secret Gateway“ oder „Death Dealer“. Die Gitarrenfraktion sucht gelegentlich den Weg zum Bühnenrand, post mit erhobener Klampfe über den Köpfen der Fans hinweg das es dauerhauft mitreißt. Ehrlichkeit, Herzblut, Leidenschaft, Dynamik - STORMZONE machen alles richtig, werden von der Fangemeinde als optimaler F.M.O.-Headliner gefeiert. Dies zeigt sich ebenso beim folkig angehauchten „Cushy Glen“-Tribut für den legendären 2011 verstorbenen stilprägenden Nordirischen Komponisten, Sänger, Rock/Blues-, Hardrock-Gitarren-Virtuose Robert Willam Gary Moore, bekannt unter seinem Hauptalias GARY MOORE. Nach 70 Minuten soll 'finito' sein, ehe der Veranstalter endgültig die Katze aus dem Sack lässt... STORMZONE dürfen länger als Normal üblich auf der Bühne bleiben, aus den zunächst angedachten 70 Minuten wird ein vollständiger Headliner-Gig. Hey, wie fabelhaft ist das denn? Welch passendes Geschenk zum irischen Nationalfeiertag. Ein ungeschriebenes Gesetz lautet – die kultigsten Party's werden stets am St. Patrick's Day gefeiert. - Stimmt!

Full review »


21 Mar 2019

Live review: Streetclip :: FullMetal Osthessen

Obwohl sie wohl drei Songs weniger auf ihrer Setlist haben als am Tag zuvor, begeistern STORMZONE mit ihren Melodien. Das Fundament dazu legen die erstklassigen Backgroundgesänge von den Saiteninstrumentalisten. Wer währenddessen im Essbereich nur den Live-Stream am Bildschirm verfolgt hat, oder Zuhause dem ganzen FULLMETAL OSTHESSEN fernblieb, hat am Ende des Wochenendes einiges verpasst. Es war wunderbar. Wir freuen uns auf 2020. All thumbs up.

Full review »


21 Mar 2019

Review: Crossfire

Mit dem wuchtigen „Last Night In Hell“ und dem Killerrefrain, folgt hingegen mein persönliches Albumhighlight, ehe das klassische „Albhartach“, fordernd angereiht wird.

Rating: 8/10

Full review »


17 Nov 2018

Review: Metal Observer

...the refinement of the style should be enough to win over most rock and metal fans without a struggle. Any festival-goer knows the power of punchy, simple riffs, bold, memorable choruses, and moments of lead guitar abandonment, all of which are included on almost every song on Lucifer’s Factory. Factor in a dream production job and a five-piece line-up in which everyone pulls his own weight – we really have a winner on our hands here.

Full review »


4 Oct 2018

Review: Novedades Metal

“Monsters” con buenos machaques de guitarra y agradable melodías que emanan de las seis cuerdas, como siempre mucho trabajo de las guitarras, la batería a contra tiempo, un detalle que enriquece la composición,  sobre el machaque pesado de las guitarras sus solos son melódicos,  otro momento que disfruté mucho del disco. 


Full review >


24 Jul 2018

Review: Metal Underground

Lucifer´s Factory ist gelungenes Kraftfutter für Fans des wirklich kraftvollen, aber dabei auch immer melodischen und eingängigen Power Metals. Auch wenn der wirklich große Abräumer fehlt, machen die Songs dank deftigem Riffing und gelungenen Mitsing-Parts durch die Bank weg Spaß. Kindergeburtstag-Jingles und Keyboard-Pomp – absolute Fehlanzeige.

Rating: 4/5

Full review »


10 Jul 2018

Review: Lords of Metal

Stormzone has never released a weak album and fortunately this did not happen to them on ‘Lucifer’s Factory’ either. Fans of traditional heavy metal that do not shun a little complexity and variation do not have a single excuse not to listen to this excellent album. So when is this large-scale breakthrough coming?

Full review »


20 Jun 2018

Review: Ave Noctum

...in keeping with previous albums, these folks are really good at what they do, this album makes you gleam with happiness as it goes through its various stages, a continuing statement of intent solidifying their position of the regions greatest exports.

Rating: 9/10

Full review »


3 Jun 2018

Displaying results 1-10 (of 151)
 1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 - 7 - 8 - 9 - 10 
Stormzone News

Tour Dates


  • Helfast 2020

    Date: 23 May 2020
    Location: Berliner, Belfast

  • Sicking High Rock 2020

    Date: 20 June 2020
    Location: Hauptstraße 70, 66919 Weselberg

  • Sophiefest 2020

    Date: 27 September 2020
    Location: Tamworth Sports Bar

Lucifer's Factory

Lucifer's Factory

The new album from Stormzone, available April 2018 from Metal Nation Records.

Guitar Tab Archive

The tab for all your favourite Stormzone tracks. Get it here »

Follow Us